Versorgung in vertrauter Umgebung


Ihr Kind hat eine unheilbare Erkrankung und Sie möchten, dass es in seiner vertrauten Umgebung versorgt wird. Wir unterstützen Sie in diesem Wunsch, egal ob zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung.
Die Versorgung richtet sich immer individuell nach Ihren Bedürfnissen. Ihr Kind und die gesamte Familie werden durch unser Team im häuslichen Umfeld versorgt.


Das können wir für Ihr Kind tun:

  • Erstellung und Absprache eines individuellen Behandlungskonzeptes
  • Erkennen, Behandeln und Lindern vorhandener Symptome wie Schmerzen, Angst, Atemnot, Erbrechen, Fieber, Unruhe, Krampfanfälle, Spastiken….
  • Vorbeugen von Krisensituationen
  • Erstellen eines Notfallplanes
  • 24 - Stunden Krisenintervention und Rufbereitschaft (pflegerisch/ärztlich)
  • Beratung und Hilfe bei sozialrechtlichen Fragen und Anträgen
  • Unterstützung und Schulung der pflegenden Familie
  • Psychosoziale Begleitung

Christopher Huber

Teamleitung Kinderhospiz-und Palliativteam

Anne Müller

Bereichsleitung Kinderpalliativteam

Dr. Ute König

Ärztliche Leitung, Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Palliativmedizin

Dr. Peter Brunder

Arzt für Kinder- und Jugendmedizin, Palliativmedizin

Dr. Daniela Lothschütz

Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Palliativmedizin

Susanne Jörgens

Sekretariat, Medizinische Fachangestellte Zusatzqualifikation Palliative Care

Silke Müller

Sekretariat


Was ist SAPV?
Spezialisierte ambulante Palliativversorgung

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) dient dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod zu ermöglichen.
Anspruch auf SAPV besteht zu Hause, im Pflegeheim oder im stationären Hospiz.
Die SAPV ergänzt und unterstützt die bestehende Versorgung.
Die Leistungen werden durch unser multiprofessionelles Team erbracht, das sich vor allem um die Behandlung und Linderung von Schmerzen, Atemnot und anderen belastenden Symptomen kümmert.

Verordnungen und Kosten:

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV). Hierzu ist eine Verordnung notwendig, die vom Kinderarzt oder den Ärzten der Kinderklinik ausgestellt werden kann.
Wir unterstützen Sie gerne bei Fragen zur Verordnung.